Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Wenn Sie eine Immobilie an Ihre Kinder verschenken und sich den Nießbrauch (altmodisches Wort für Nutzungsrecht) vorbehalten, ist das für Sie schenkungsteuerfrei. Logisch, denn Sie können sich ja schlecht selbst etwas schenken.

Aber Vorsicht: Wird der Nießbrauch auch für jemand anderen eingetragen, muss diese Person unter Umständen durchaus Schenkungsteuer zahlen.

Beispiel: Der Vater schenkt dem Sohn das Haus, in dem er mit seiner Lebensgefährtin wohnt, lässt aber sich selbst und seiner Lebensgefährtin den Nießbrauch einräumen. Für den Vater hat das keine Folgen. Das Nießbrauchsrecht der Freundin (diese ist noch relativ jung) ist laut Bewertungsgesetz 120.000 Euro wert. Sie zahlt 30.000 Euro Schenkungsteuer (120.000 Euro Schenkung minus 20.000 Euro Freibetrag mal 30 Prozent Schenkungsteuer).

Ihr Steuerberater Mutterstadt

Dienes + Weiß

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Alle Bewertungen lesen