Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Machen Sie auch dieses Jahr wieder eine Weihnachtsfeier? Dann gilt steuerlich Folgendes:

Betriebsausgabenabzug: Diesen haben Sie für die Kosten der Feier stets in voller Höhe und unbegrenzt.

Lohnsteuer vermeiden: Die Teilnahme an der Weihnachtsfeier kostet Ihre Mitarbeiter keine Lohnsteuer, wenn die Kosten je Arbeitnehmer maximal 110 Euro betragen. Wohlgemerkt: je Arbeitnehmer, nicht je Teilnehmer.

110 Euro überschritten? Halb so schlimm! Es gibt die Möglichkeit, den übersteigenden Betrag mit 25 Prozent pauschal zu versteuern, wodurch auch Sozialversicherungsfreiheit eintritt (§ 40 Abs. 2 EStG). Sozialversicherungsfreiheit tritt aber nur dann ein, wenn der überschießende Betrag auf der Gehaltsabrechnung pauschaliert wurde bzw., wenn das spätestens bis
28. Februar des folgenden Jahres nachgeholt wurde (§ 1 Abs.1 Satz2 SvEV). Beispiel: Die Weihnachtsfeier kostete 1.500 Euro, es haben zehn Arbeitnehmer teilgenommen. Dadurch sind 400 Euro lohnsteuerpflichtig.

Mehr als zwei Feiern im Jahr: Eine Pauschalierung ist auch dann sinnvoll, wenn zwar die 110 Euro je Arbeitnehmer eingehalten werden, es aber im Jahr 2019 insgesamt mehr als zwei Betriebsveranstaltungen gab. Steuerfrei sind nämlich maximal zwei pro Jahr möglich. Tipp: Suchen Sie sich für die Lohnsteuerpauschalierung nicht unbedingt die letzte, sondern immer die billigste Feier aus.

Geschenke: Es werden alle Kosten je Arbeitnehmer inklusive Geschenke zusammenaddiert. Da kommt es dann nur darauf an, ob die 110 Euro pro Arbeitnehmer überschritten sind. Der übersteigende Betrag ist steuerpflichtig. Ob Gutschein oder ein „echtes“ Geschenk, ist egal. Nur Geschenke, die Sie auf der Weihnachtsfeier überreichen, können in die günstige Lohnsteuer­pauschalierung mit einbezogen werden. Eine Ausnahme gilt für die nachträgliche Überreichung an Arbeitnehmer, die aus betrieblichen oder persönlichen Gründen nicht an der Weihnachtsfeier teilnehmen konnten.

Statt Geschenk Bargeld übergeben? Das ist weder auf der Weihnachtsfeier und auch nicht nachträglich für nicht erschienene Arbeitnehmer möglich.

Ihr Steuerberater Freinsheim

Dienes + Weiß

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Jennifer Machleidt
Jennifer Machleidt
13:31 11 Dec 19
Mein Mann und ich wurden sehr gut beraten und unterstützt. Freundliches Personal, kompetente und professionelle Beratung und ein top Service. Alles in allem super und wir bleiben als Kunden auf jeden Fall erhalten.
Yvonne Rittweger
Yvonne Rittweger
06:24 06 Dec 19
Sehr gute Beratung.Mein Anliegen wurde ausführlich besprochen und es wurden mehrere Alternativen aufgezeigt und entsprechend bewertet.Kein Kauf-/Abschlusszwang. Sehr empfehlenswert.
Joerg Gaertner
Joerg Gaertner
18:53 03 Dec 19
Waren sehr zufrieden mit deren Leistungen. Sehr netter Kontakt und super Arbeit. Kann ich nur weiterempfehlen.
Stefanie Kleinsasser
Stefanie Kleinsasser
17:45 21 Nov 19
Sehr gute Beratung und kompetente Mitarbeiter. Ich habe mich sehr gut beraten gefühlt und kann das Unternehmen ohne Bedenken weiterempfehlen.
Abu Dawad
Abu Dawad
10:55 07 Nov 19
Ich kann hier das „Lohn Standard Paket Post“ für Selbstständige empfehlen. Verbunden mit der „Buchführung Light“ hat man mit dieser Kanzlei einen starken Partner an seiner Seite, der einem viel Arbeit abnimmt und dabei transparent bleibt. Evtl. später notwendige Zusatzleistungen lassen sich ohne viel Aufwand problemlos hinzubuchen. Trotzdem sollte man hier gerade am Anfang sehr gut zuhören und sich nicht nur Zeit für die Beratung, sondern auch für jedes Gespräch nehmen. Mit einem halben Ohr unter Stress zwischen Tür und Angel wird das oft meist nichts und endet nur in Missverständnissen.
Nicole SCHMITT
Nicole SCHMITT
17:32 10 Oct 19
Grundsätzlich war der erste Einsruck sehr gut. Die Freundlichkeit und der standardisierte Ablauf in der Kanzlei im ersten Moment viel versprechend. Leider musste ich bei meinen 2 Anliegen außerhalb der standardisierten Arbeitsweise jeweils erinnern. Im ersten Anlauf zugesagte Dienstleistungen wie Rückruf des Herrn Dienes oder Zusendung von Informationen zu einer Einstellung einer 450€ Kraft erfolgten nicht. Dafür bekam ich eine Rechnung in der mir der Arbeitsaufwand für Telefonate zusammen mit 135 € in Rechnung gestellt wurde. Auf meine Beschwerde ist Herr Dienes dann leider mit einer knappen Mail eingegangen in der er darauf hin wies welche weiteren Dienstleistungen hier genannt werden. Für mich sehr undurchsichtig. Meine bisherigen Steuerberater haben auch gern mal telefonisch weiter geholfen ohne dies in einer Rechnung zum Ausdruck zu bringen.
Next Reviews
Alle Bewertungen lesen