Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Neben Dienstwagen stehen Betriebsveranstaltungen im Hauptfokus von Lohnsteuerprüfern. Hier ein paar häufige Streitpunkte, die zu Nachzahlungen führen können.

Keine Teilnehmerlisten geführt: Der Prüfer möchte wissen, wie viele Leute teilgenommen haben, damit er ausrechnen kann, ob die 110-Euro-Grenze (brutto) je Arbeitnehmer eingehalten wurde. Es ist unvorteilhaft, wenn man solche Listen nicht vorlegen kann.

Übrigens: Laut Rechtsprechung ist – anders als es das Finanzamt will – auf die angemeldeten, und nicht auf die tatsächlich teilnehmenden Arbeitnehmer, abzustellen. (FG Köln, 27.06.18 3 K 870/17, DStR 18, 2199/Rev. beim BFH: BFH VI R 31/18)

Weihnachtsfeier oder Weihnachtsessen mit Geschäftspartnern: In manchen Firmen werden auch wichtige Kunden zur Weihnachtsfeier eingeladen. Dadurch kann die Weihnachtsfeier ihren Charakter als Betriebsveranstaltung verlieren und wird zu einer geschäftlich veranlassten Bewirtung.

Nachteil: Es sind nur 70 Prozent der Kosten abzugsfähig.

Vorteil: Es muss kein geldwerter Vorteil für die Mitarbeiter versteuert werden. 100 Arbeitnehmer und ein Geschäftspartner – wird das dann eine geschäftliche Bewirtung? Man wird wohl darauf abstellen müssen, was dominiert: die Bewirtung von Geschäftspartnern oder die Veranstaltung für die Mitarbeiter?

Zwei Firmen feiern zusammen: Manchmal kommt es vor, dass zum Beispiel zwei befreundete Firmen oder zwei Schwesterfirmen einer Holding eine gemeinsame Weihnachtsfeier oder einen gemeinsamen Betriebsausflug machen. Am besten ist es, wenn Gasthaus, Band usw. zwei getrennte Rechnungen stellen. Ungünstig ist es, wenn alle Kosten bei einer Firma landen, obwohl die andere Firma auch diverse Mitarbeiter geschickt hat. Dadurch kann die 110-Euro-Grenze leichter überschritten werden.

Wenn die 110-Euro-Grenze je Arbeitnehmer überschritten ist:
Lohnsteuer­lich ist es nicht mehr so schlimm, weil man seit 2015 nur noch den übersteigenden Betrag versteuern muss – mit 25 Prozent ohne Sozialabgaben. Wermutstropfen: Der Vorsteuerabzug fällt weg, wenn die 110 Euro überschritten sind.

Ihr Steuerberater Grünstadt

Dienes + Weiß

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Jennifer Machleidt
Jennifer Machleidt
13:31 11 Dec 19
Mein Mann und ich wurden sehr gut beraten und unterstützt. Freundliches Personal, kompetente und professionelle Beratung und ein top Service. Alles in allem super und wir bleiben als Kunden auf jeden Fall erhalten.
Yvonne Rittweger
Yvonne Rittweger
06:24 06 Dec 19
Sehr gute Beratung.Mein Anliegen wurde ausführlich besprochen und es wurden mehrere Alternativen aufgezeigt und entsprechend bewertet.Kein Kauf-/Abschlusszwang. Sehr empfehlenswert.
Joerg Gaertner
Joerg Gaertner
18:53 03 Dec 19
Waren sehr zufrieden mit deren Leistungen. Sehr netter Kontakt und super Arbeit. Kann ich nur weiterempfehlen.
Stefanie Kleinsasser
Stefanie Kleinsasser
17:45 21 Nov 19
Sehr gute Beratung und kompetente Mitarbeiter. Ich habe mich sehr gut beraten gefühlt und kann das Unternehmen ohne Bedenken weiterempfehlen.
Abu Dawad
Abu Dawad
10:55 07 Nov 19
Ich kann hier das „Lohn Standard Paket Post“ für Selbstständige empfehlen. Verbunden mit der „Buchführung Light“ hat man mit dieser Kanzlei einen starken Partner an seiner Seite, der einem viel Arbeit abnimmt und dabei transparent bleibt. Evtl. später notwendige Zusatzleistungen lassen sich ohne viel Aufwand problemlos hinzubuchen. Trotzdem sollte man hier gerade am Anfang sehr gut zuhören und sich nicht nur Zeit für die Beratung, sondern auch für jedes Gespräch nehmen. Mit einem halben Ohr unter Stress zwischen Tür und Angel wird das oft meist nichts und endet nur in Missverständnissen.
Nicole SCHMITT
Nicole SCHMITT
17:32 10 Oct 19
Grundsätzlich war der erste Einsruck sehr gut. Die Freundlichkeit und der standardisierte Ablauf in der Kanzlei im ersten Moment viel versprechend. Leider musste ich bei meinen 2 Anliegen außerhalb der standardisierten Arbeitsweise jeweils erinnern. Im ersten Anlauf zugesagte Dienstleistungen wie Rückruf des Herrn Dienes oder Zusendung von Informationen zu einer Einstellung einer 450€ Kraft erfolgten nicht. Dafür bekam ich eine Rechnung in der mir der Arbeitsaufwand für Telefonate zusammen mit 135 € in Rechnung gestellt wurde. Auf meine Beschwerde ist Herr Dienes dann leider mit einer knappen Mail eingegangen in der er darauf hin wies welche weiteren Dienstleistungen hier genannt werden. Für mich sehr undurchsichtig. Meine bisherigen Steuerberater haben auch gern mal telefonisch weiter geholfen ohne dies in einer Rechnung zum Ausdruck zu bringen.
Next Reviews
Alle Bewertungen lesen