Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Die Aufbewahrungsfrist für Buchungsbelege beträgt eigentlich zehn Jahre. Falls Sie jedoch langlebiges Anlagevermögen haben, das länger abgeschrieben wird als zehn Jahre, müssen Sie die Belege noch länger aufbewahren. Betroffen könnten vor allem Gebäude und lange nutzbare Maschinen sein.

Woraus ergibt sich das? Ein Buchungsbeleg ist ein Beleg, der einer Buchung zu Grunde liegt. Auch die Abschreibungsbuchung ist eine Buchung.

Der Betriebsprüfer könnte auf die Idee kommen, zu fragen: „Wie sind Sie (damals 1995) überhaupt auf die Bemessungsbasis für diese Abschreibungen gekommen?“ Und dann müssten Sie das belegen können. Zugegeben: Das kommt nicht häufig vor, aber gerade bei besonders werthaltigen Anlagevermögen sollten Sie lieber kein Risiko eingehen.

Vernichten können Sie diese Belege dann definitiv, wenn sowohl

  • zehn Jahre vergangen sind seit Ende des Wirtschaftsjahres, aus dem der Beleg stammt und
  • der Steuerbescheid des letzten Abschreibungsjahres endgültig ist (d. h., nicht unter „Vorbehalt der Nachprüfung“ steht).

Ihr Steuerberater Mutterstadt

Dienes + Weiß

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's