Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Leasingverträge schließt man egentlich ab, um regelmäßig ein neues Auto zu fahren. Doch manch einer überlegt sich, das Auto nach Leasingende selbst „aus dem Leasing herauszukaufen“.

Für den Kauf spricht:

  1. Der Wertverlust dieses Autos in den nächsten drei Jahren wird in aller Regel deutlich niedriger sein als die Leasingraten eines neuen Autos derselben Klasse.
  2. Man ist flexibler. Will man das Auto dann doch nicht mehr, kann man es verkaufen. Einen Leasingvertrag vorzeitig aufzulösen, ist hingegen oft schwierig oder sehr teuer.
  3. Falls man sich durch überhöhte Leasingraten ein Anrecht auf einen niedrigen Kaufpreis gesichert hat, wäre es unklug, darauf zu verzichten.
  4. Das gekaufte Auto berechtigt zur 20-prozentigen Sonder-AfA, wenn es ganz überwiegend betrieblich genutzt wird. Das ist bei Arbeitnehmer-Autos und GmbH-Geschäftsführern per Definition stets der Fall. Darüber hinaus darf das Eigenkapital maximal 235.000 Euro betragen.
  5. Man kann den Wagen über nur zwei bis vier Jahre abschreiben, da die Restnutzungsdauer kürzer ist als bei einem Neuwagen.

Gegen den Kauf spricht:

  1. Man fährt ein älteres Auto, bei dem das Reparaturrisiko steigt.
  2. Die Kaufpreiszahlung belastet die Liquidität auf einmal in Höhe des 20- bis 40-Fachen einer Leasingrate.
  3. Es kommt zu einer Bilanzverlängerung: Das Auto muss als Anlagevermögen bilanziert werden.
  4. Der geldwerte Vorteil für die Privatnutzung bleibt gleich hoch, die absetzbaren Kosten sinken – manchmal um die Hälfte.
  5. Man brockt sich das Verwertungsrisiko für den Gebrauchtwagen ein, das ansonsten bei der Leasingfirma bleiben würde.
  6. Bisweilen verlangen die Leasinggesellschaften überhöhte Preise oder Gebühren für die Übernahme des Autos.

Hinweis: In dem Sonderfall, dass man sich durch überhöhte Leasingraten einen niedrigen Kaufpreis gesichert hat, muss der Kauf von Rechts wegen über die Firma laufen. Das Auto „privat“ anzukaufen und dann „steuerfrei“ teuer weiter weiterzuverkaufen, kann Ihnen Ärger einbringen, wenn das Finanzamt den Vorgang aufdeckt.

Ihr Steuerberater Neustadt

Dienes + Weiß

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Steuerkanzlei Dienes + Weiß verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen