Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Meist ist eine gemeinsame Veranlagung für Ehegatten steuerlich günstiger als die getrennte. Dieser Grundsatz gilt auch noch nach der Trennung. Denn für ein Jahr, in dem man zeitweise noch zusammen war – und sei es nur für ein Wochenende – ist die gemeinsame Veranlagung noch zulässig.

Kleines Problem: Für eine gemeinsame Veranlagung müssen beide Ehegatten die Erklärung unterschreiben. Bisweilen kommt es aber nach einer Trennung zu einem unappetitlichen Rosenkrieg. Und da verweigert manchmal ein Ehepartner aus reiner Schikane die Unterschrift unter die gemeinsame Steuererklärung – obwohl ihm das gar nicht schaden würde.

Aktuelle Entscheidung des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz: Ein Ex-Ehepartner kann die Zustimmung zur gemeinsamen Steuererklärung nicht verweigern, solange er aus der Unterschrift keinen Nachteil hat. In diesem Fall ist ein Antrag auf getrennte Veranlagung rechtsmissbräuchlich und unzulässig. (FG Rheinland-Pfalz, 16.03.11, 6 V 1158/11, nv, juris)

Ihr Steuerberater Freinsheim

Dienes + Weiß
 

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's