Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Firmenwagennutzer, die nur einen Teil der Strecke zwischen Wohnung und Arbeit mit dem Firmenwagen zurücklegen, müssen auch nur diesen Teil als geldwerten Vorteil versteuern. Das hat der Bundesfinanzhof im Jahr 2008 entschieden. (BFH, 04.04.08, VI R 68/05, BStBl. II 08, 890)

Beispiel: Martina hat einen Firmenwagen. Sie wohnt in Weilheim und arbeitet in München (Entfernung: 60 km). Sie fährt jeden Tag mit dem Auto von Weilheim nach Starnberg (30 km), steigt dort in die S-Bahn und fährt die übrigen 30 km S-Bahn. Früher verlangte das Finanzamt trotzdem, die vollen 60 km zu versteuern.

Das Finanzamt lässt Sie aber nur in zwei Fällen wirklich billiger davon kommen – aber nur, wenn diese Voraussetzungen vorliegen: Entweder, Sie verbieten dem Arbeitnehmer ausdrücklich, den Firmenwagen für die volle Entfernung zu nutzen und überwachen dieses Verbot (etwa durch Vorlage von Fahrtenbüchern und Kontrolle des Kilometerstandes). Oder: Ihr Mitarbeiter kann eine Jahreskarte der Bahn vorlegen. Dann bleibt es bei der Versteuerung der tatsächlichen Auto-Kilometer. Die Bahnkilometer müssen dann nicht versteuert werden. (BMF, 23.10.08, 01.04.11, IV C 5-S 2334/08/10010, Rz. 17)

Ihr Steuerberater Freinsheim

Dienes + Weiß
 

Bewertungen für Steuerkanzlei Dienes+Weiß - KennstDuEinen.de

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's