Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Manche Unternehmer wollen dem Finanzamt ihre echten Einnahmen – vor allem in guten Tagen – nicht verraten, sondern lieber etwas niedrigere Einnahmen verbuchen. Bei Geldeingängen auf dem Konto lässt sich jedoch schlecht manipulieren. Bei Kasseneinnahmen bieten sich da schon viel mehr Möglichkeiten. Allerdings sollte man die Analysewerkzeuge von Betriebsprüfern in Zeiten der digitalen Betriebsprüfung nicht unterschätzen.

Ein beliebtes Mittel ist der Zeitreihenvergleich: Hier setzt der Prüfer die Einnahmen mehrerer Jahre in Grafik-Linien um und vergleicht sie miteinander. Erwartungsgemäß sind immer wieder die gleichen Monate stark bzw. schwach. Ein schlechtes Jahr hat also meist einen ähnlichen Kurvenverlauf wie ein gutes – die Linie des schlechten Jahres verläuft also meist parallel – nur eben ein bisschen niedriger.

Sich kreuzende Linien sind dann ein Signal für den Prüfer: Plötzlich sind die Einnahmen des schlechten Jahres höher als die im guten Jahr. Für vieles kann es eine plausible Erklärung geben (z. B. Ostern fiel auf ein anderes Datum als im Vorjahr; es gab einen guten/schlechten Sommer im Biergarten usw.), aber die muss man natürlich liefern können.

Wochentagsvergleiche: Es gibt bei Bargeldbetrieben normalerweise ein bestimmtes Muster der Umsatzverteilung unter der Woche. Z. B. Montag gut, Dienstag/Mittwoch schwach, Donnerstag bis Samstag toll. Wochen, die von diesem Muster abweichen, wird der Prüfer genauer unter die Lupe nehmen.

Was auch gerne gemacht wird: Der Prüfer liest die Kassendaten in sein EDV-System ein und sortiert die Tageseinnahmen nicht nach Datum, sondern nach der Höhe. Unmanipulierte Zahlenreihen fallen hier durch eine Kurve in Form eines liegenden, sanft geschwungenen „S“ auf. Manipulierte Zahlenreihen fallen durch Brüche und Sprünge auf. Auch das kann den Prüfer zum genaueren Stöbern bringen.

Ihr Steuerberater Deidesheim

Dienes + Weiß
 

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Steuerkanzlei Dienes + Weiß verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen