Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Wir wollen hier jede moralische Beurteilung beiseite lassen und diese Frage ganz nüchtern vom steuerrechtlichen Standpunkt untersuchen.

Was wird Herrn Zumwinkel vorgeworfen? „Geld am Fiskus vorbei nach Liechtenstein transferiert zu haben“ sagen manche. Das ist freilich die falsche Antwort, denn Sie können Ihr Geld völlig legal transferieren, wohin Sie wollen. Selbstverständlich ist es völlig legal, Geld in der Schweiz oder in Liechtenstein anzulegen.

Was nicht mehr legal wäre: Wenn er vergessen hätte, die Erträge in seiner Steuerklärung anzugeben. Wenn man dem „Spiegel“ glauben darf, lagen die Kapitalerträge in der Steuerklärung der Zumwinkels einige Jahre sogar unter dem Sparerfreibetrag. Der Ertrag aus den etwa 15 Liechtensteiner Millionen sei nicht angegeben worden. Der Verdacht liegt nahe, denn wozu hätte er sonst hochbezahlte Liechtensteiner Treuhänder engagieren sollen …

Aber das Geld gehörte doch gar nicht ihm, sondern einer Stiftung? Das mag sein, aber Stiftungen nach Liechtensteiner Recht erkennt das deutsche Finanzamt nicht an. Nur deutsche Stiftungen. Doch diese sind komplizierter zu gründen und außerdem steuerpflichtig wie GmbHs. Nur bei gemeinnützigen Stiftungen sind die Erträge nach deutschem Recht steuerbefreit. Aber „gemeinnützig“ wollte Zumwinkel ja gerade nicht anlegen, sondern ausschließlich eigennützig.

Was lernen wir also aus diesem Fall? 1. Geld ins Ausland zu transferieren, ist erlaubt (von Terrorstaaten einmal abgesehen). 2. Stiftungen als Steuersubjekt werden nur anerkannt, wenn sie deutschen Steuergesetzen folgen. 3. Es ist ungeschickt, in der Steuererklärung Zinserträge wie ein Briefträger anzugeben, wenn man als DAX-Vorstand ein Milionengehalt bezieht.

Ihr Steuerberater Deidesheim

Dienes + Weiß

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Steuerkanzlei Dienes + Weiß verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen