Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Zum 1. Oktober 2020 ist die Umlage 1 (Erstattung von Lohnfortzahlung bei Krankheit) bei Minijobbern von 0,9 auf 1,0 Prozent und die Umlage 2 (Erstattung von Lohnfortzahlung im Mutterschutz) von 0,19 auf 0,39 Prozent gestiegen. Auch für „normale“ Mitarbeiter ist mit Erhöhungen zu rechnen – unterschiedlich je nach Krankenkasse.

Warum die Erhöhung? Wegen der Corona-Pandemie haben die Kassen und die Minijob-Zentrale geringere Umlageeinnahmen bei gleichzeitig gestiegenen Ausgaben bei den Erstattungsleistungen.

Wer muss mitmachen?
 Bei U2 alle, bei U1 nur Betriebe, die bis zu 30 Mitarbeiter beschäftigen, wobei Voll- und Teilzeit unterschiedlich gewichtet werden. Diese Zahl können Sie in einem Online-Rechner berechnen, wenn Sie nach „Feststellung der Umlagepflicht zur Umlage U1“ suchen.

Erstattungsanträge vergessen? Sie können sich das Geld für 2016er-Lohnfortzahlungen noch bis Jahresende 2020 zurückholen. „Der Erstattungsanspruch verjährt in vier Jahren nach Ablauf des Kalenderjahrs, in dem er entstanden ist.“ (§ 6 Absatz 1 AAG). Für 2015er-Lohnfortzahlungen ist es also inzwischen zu spät, 2016 bis 2020 kann noch nachgeholt werden.

Ihr Steuerberater Frankenthal

Dienes + Weiß

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Alle Bewertungen lesen