Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Bei Betriebsveranstaltungen gilt ab 2015 also ein Freibetrag von 110 Euro. Für Arbeitnehmerjubiläen gilt jedoch weiterhin eine 110-Euro-Freigrenze.

Was ist der Unterschied zwischen einem Freibetrag und einer Frei­grenze? Einen Freibetrag kann man stets abziehen, bei Überschreiten einer Freigrenze ist hingegen alles steuerpflichtig.

Beispiel Betriebsveranstaltung mit Kosten je Arbeitnehmer 112 Euro: 2014 galt noch die Freigrenzenregelung, das heißt, 112 Euro waren zwei Euro zu viel = alles steuerpflichtig. 2015 gilt die Freibetragsregelung. Bei Kosten je Arbeitnehmer in Höhe von 112 Euro sind nun nur noch zwei Euro steuerpflichtig (112 minus 110).

Was gilt als Betriebsveranstaltung? Typische Beispiele sind ein Betriebsausflug oder eine Weihnachtsfeier, wenn diese Veranstaltungen allen Arbeitnehmern offen stehen.

Arbeitnehmerjubiläum und runder Geburtstag: Hier greift die Gesetzesänderung nicht. Hier bleibt es erst einmal bei einer Freigrenze (R 19.3 Abs. 2 Nr. 3 und 4 LSTR 2015). Ob man hier auch so großzügig sein will, diese Freigrenze in einen Freibetrag umzuwandeln, da ist man sich laut Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen noch nicht so ganz sicher. (Kurzinfo LST 1/2015 vom 12.01.15, NWB 15, 321)

Beispiel: Sekretärin S hat ihr 20-jähriges Dienstjubiläum. Der Arbeitgeber lädt alle Arbeitnehmer, die mit der Sekretärin zusammenarbeiten, zu einer Feier ein. Dabei fallen pro Arbeitnehmer 116 Euro Kosten an. Das gilt nicht als Betriebsveranstaltung, weil die Feier nicht allen Arbeitnehmern offen steht. Damit gilt auch, dass hier aufgrund der Freigrenzenregelung dann alles steuerpflichtig ist.

Unser Rat: Bei Arbeitnehmerjubiläen und runden Geburtstagen von Mitarbeitern sollten Sie daher nach wie vor streng auf die Unterschreitung der 110-Euro-Grenze achten.

Ihr Steuerberater Grünstadt

Dienes + Weiß

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Steuerkanzlei Dienes + Weiß verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen