Sie haben Fragen?Sie haben Fragen?
06322/948088-0
Focus Money Top Steuerberater

Viele Bundesbürger sind völlig überversichert (zu viele und zu teure Versicherungen). Manche sind von dem Thema nur noch genervt und wollen am liebsten gar keine Versicherungen mehr. Noch schlimmer. Denn folgende vier Versicherungen sollte jeder haben.

Berufsunfähigkeit: Wenn Sie nach dem 01.01.61 geboren sind, bekommen Sie aus der gesetzlichen Versicherung so gut wie keinen Schutz mehr. Daher ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ein absolutes Muss – außer Sie sind schon Multimillionär. Falls Sie daran aber noch arbeiten, ist Ihre Arbeitskraft alles, was Sie besitzen. Gegen deren Ausfall müssen Sie sich absichern. Die Laufzeit sollte bis zum 60. Lebensjahr reichen. Wichtig: Die Versicherung muss ein gutes Bedingungswerk haben. Denn es nutzt Ihnen nichts, wenn Sie auf den Job eines Nachtportiers verwiesen werden, nachdem Sie nicht mehr als IT-Spezialist arbeiten können. Verwechslungsgefahr: Schließen Sie keine Erwerbsunfähigkeitsversicherung ab. Die zahlt nur, wenn Sie gar keinen Beruf mehr ausüben können.

Krankenversicherung: Unbedingt notwendig – versteht sich von selbst.

Private Haftpflichtversicherung: Sie haften unbegrenzt auf Schadenersatz, wenn Sie einen Schaden verursachen – selbst durch eine winzige Unaufmerksamkeit. Unverständlich, dass manche Leute solch eine Versicherung nicht haben. Beim „Bund der Versicherten“ ab 32,66 Euro pro Jahr erhältlich.

Risikolebensversicherung:
Wer Single ist und es bleiben möchte und niemanden absichern muss, kann darauf verzichten. Wenn Sie aber Kinder haben, ist eine Absicherung für den Todesfall des Haupternährers unbedingt notwendig. Bei Direktversicherern (Debeka, Asstel, Europa, Interrisk,  WGV, Hannoversche, Alte Leipziger, Cosmos) bekommen Sie eine halbe Million Versicherungssumme oft schon für 50 bis 70 Euro im Monat.

Versicherungen für Ihr Unternehmen: Je nach Branche können hier noch weitere Versicherungen (Betriebsunterbrechung, Feuer, Produkthaftpflicht, „Keyman“-Versicherung gegen plötzlichen Ausfall des Inhabers, usw.) wichtig sein.

Wer berät Sie?
Zu Firmenversicherungen sowie Versicherungen gegen Berufsunfähigkeit und Krankheit wenden Sie sich am besten an (von der IHK bestellte) Versicherungsberater. Diese dürfen keine Provisionen annehmen, sondern werden von Ihnen auf Stundenbasis bezahlt. Das garantiert Objektivität. Für private Standardversicherungen können Sie sich auch an den „Bund der Versicherten“ wenden oder in einer Internet-Suchmaschine selbst recherchieren.

Ihr Steuerberater Freinsheim

Dienes + Weiß
 

GUTE GRÜNDE JETZT KUNDE ZU WERDEN

Einfacher als Sie denken – der Wechsel zur Steuerkanzlei Dienes + Weiß.

Nur zufrieden sollten Sie mit Ihrem Steuerberater nicht sein. Vielmehr begeistert und bestens beraten. Es geht um Ihr Geld und Ihr Vertrauen! Dem Schritt zu einem neuen Steuerberater steht häufig das besondere Vertrauensverhältnis entgegen. Zögern Sie nicht, wir werden Sie bei dem – vielleicht lang ersehnten – Wechsel begleiten. Die Formalien übernehmen wir für Sie.

So geht's

Steuerkanzlei Dienes + Weiß verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen